Wandbilder von Saal Digital – Ein Testbericht

An Saal Digital kommt vermutlich niemand, der irgendetwas mit Fotografie zu tun hat, vorbei. Jedes Mal, wenn irgendjemand in irgend einer Gruppe fragt, wo man denn im digitalen Zeitalter noch vernünftige Prints bestellen kann, wird Saal genannt. Doch der Service umfasst weit mehr als nur Abzüge. Vor einiger Zeit hat Saal Digital eine Aktion gestartet, um ihre Fotobücher bekannter zu machen. Ich hatte damals das große Glück, eines dieser Bücher testen zu dürfen. Meine Rezension dazu findet ihr übrigens hier. Im Augenblick läuft wieder so eine großartige Aktion für Fotografen, diesmal geht es jedoch um Wandbilder. Ich habe mich also erneut bei Saal beworben und einen der begehrten Testgutscheine ergattert. Dadurch wurde meine Meinung und die folgende Rezension natürlich nicht beeinflusst.

Ihr wisst ja, dass ich immer einiges um die Ohren habe und so musste ich den Gutschein, den ich nach der Bewerbung per E-Mail erhielt, zwei Mal verlängern lassen. Dank des freundlichen und verständnisvollen Kundenservices von Saal Digital war das jedoch gar kein Problem. Ich freue mich also, endlich meine Eindrücke und Erfahrungen mit dem Wandbild mit euch teilen zu können.

Die Software

Wenn man auf die Webseite von Saal Digital geht, kann man sich die Gestaltungssoftware sowohl für Windows als auch für Mac herunterladen. Ist diese erst einmal installiert, kann man sie ganz intuitiv bedienen und das gewünschte Produkt auswählen. Viele Fotografen in meinem Bekanntenkreis die ebenfalls an dieser Testaktion teilgenommen haben, haben sich für ein Wandbild auf Alu-Dibond entschieden. Die Ergebnisse, die ich gesehen habe waren besonders hochwertig und farblich brillant, hatten aber alle eines gemeinsam: sie glänzten. Ich entschied mich also statt dessen einmal für die Variante auf Hartschaumplatte, in den Maßen 30×45 mit einer Plattenstärke von 5mm. Da mein Gutscheinwert damit noch nicht ausgereizt war, entschied ich mich zusätzlich für ein Wandbild auf Hartschaumplatte in den Maßen 20×30, welches jetzt in meinem Büro über meinem Schreibtisch hängt und mich bei jedem Anblick an meinen Werdegang von 2015 bis heute erinnert. Davon habe ich allerdings keine Bilder gemacht, ihr müsst euch mit den Fotos vom großen Wandbild begnügen. Besonders gut fand ich, dass man sich bei der Auswahl der Größe des Wandbildes direkt für eine Aufhängung hätte entscheiden können. Da das Testbild allerdings später nicht bei mir sondern im Haus meiner Eltern hängen wird, habe ich mich dafür entschieden es ohne besondere Aufhängung zu bestellen. Im nächsten Schritt musste ich nur noch das gewünschte Motiv auswählen und per drag and drop auf die vorgegebene Fläche ziehen. Dank der schönen Ordnerstruktur innerhalb der Software konnte ich mein Motiv ziemlich schnell finden und so hat die Erstellung keine 5 Minuten gedauert.

Der Versand

Bisher war ich immer mehr als zufrieden mit dem Versand durch Saal Digital. Dieses Mal haben sie sich aber selbst übertroffen. Um 10:21 habe ich die Bestellbestätigung per E-Mail bekommen und die Versandbestätigung erfolgte bereits um 14:05 desselben Tages. Keine 24 Stunden später hielt ich meine Bestellung also in Händen. Die Verpackung war robust und zweckmäßig, wobei das Bild optimal geschützt war. Mit einem kleinen Polster wurde es zusätzlich vor Kratzern geschützt. Positiv aufgefallen ist mir, dass hier zwar für die Sicherheit des Bildes gesorgt, dabei aber auf unnötiges Verpackungsmaterial geachtet wurde.

Das Bild

Das fertige Wandbild ist wirklich schön geworden. Die Farben sind nicht verfälscht, es ist scharf (auch wenn es auf meinen Fotos nicht danach aussieht) und hat eine tolle Größe. Ich mag die matte Oberfläche sehr, denn das passt absolut zu meinem „dark and moody“ Bildstil. Streicht man vorsichtig mit der Hand darüber, fühlt es sich trotzdem glatt an. Fingerabdrücke sind übrigens trotz der dunklen Töne kein Thema, was mich sehr zufrieden stimmt.

Fazit

Obwohl es sich bei dem Paar auf meinem Testbild um meine Eltern handelt, ist es doch irgendwie eine Auftragsarbeit. Und auch wenn wir natürlich alle Familie sind, lege ich hier dieselben Maßstäbe an, wie bei allen anderen Kunden auch. Dementsprechend ist es mir wichtig, nicht nur digital sondern auch gedruckt höchste Qualität abzuliefern. Mit dem Wandbild von Saal Digital ist mir das auf jeden Fall gelungen und ich kann es vorbehaltlos weiterempfehlen. Vielen Dank an Saal Digital für diese absolut gelungene Aktion und das tolle Ergebnis. Das Testbild befindet sich jetzt gerade auf dem Weg zu meinen Eltern und ich freue mich schon tierisch auf ihre Reaktion.

Cheers,
Auri

 

Kategorien:Erfahrungs- und TestberichteSchlagwörter:, , , , , , , , ,

aurigraphy

Auri ist eine junge Fotografin, die es sich zur Aufgabe gemacht hat junge Paare, Designer und Privatpersonen auf dem Weg zu emotionalen Bildern, dynamischen Lookbooks und individuellen Portraits zu verhelfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s